Gudrun Wiedemann-Schmid

Cranio-Sakral-Movement-Therapie in Ulm

Feine kaum wahrnehmbare Manipulationen, die der Cranio-Sacral-Therapeut im Bereich von Schädel, Wirbelsäule und Kreuzbein vornimmt, unterstützen und beleben den dem Körper innewohnenden Flüssigkeitsrhythmus. Der Schädel besteht aus 7 das Gehirn umschließenden Knochen, die scharnierartig ineinandergreifen und an den Nahtstellen beweglich sind (0,1 - 1mm).

Das Volumen des Schädels vergrößert und verkleinert sich in einer regelmäßigen Frequenz. Diese langsame rhythmische Bewegung der Schädelknochen und des Kreuzbeins ist vom Therapeuten zu fühlen. Sie setzt sich wie eine Wasserwelle über den ganzen Körper fort. Hier setzt die Cranio-Sacral-Therapie mit feinsten manuellen Manipulationen an.

Sind die Knochen durch Verhärtungen des Bindegewebes nicht mehr zueinander elastisch, entsteht ein Flüssigkeitsdruck, der auf Hirn- und Nervengewebe weitergegeben wird. Symptome, die sich als Folge einer solchen Blockierung entwickeln können, sind u.a. Krampfleiden, Migräne, Kopfschmerzen, Allergien, Tinnitus, Skoliose, Lernprobleme bei Kindern, Hyperaktivität oder auch ein inneres Ungleichgewicht mit all
seinen nicht medizinisch erfassbaren Merkmalen.

Die Berührungen des Therapeuten sind so fein, dass sie vom Patienten als sehr angenehm und entspannend empfunden werden. Das Ziel der Therapie ist der gesunde, regelmäßige Cranio-Sacral-Rhythmus. So können die Heilungsprozesse körpereigener Selbstregulierung in Gang kommen. Die Dauer einer Behandlung in meiner Praxis in Ulm liegt bei 1-1,5 Std.

Gudrun Wiedemann-Schmid